Turnfest Gampel

  Häsch „bock uf turnu?“ 

Wir hatten total bock uf…. am letzten Wochenende. Am Samstag früh ging unsere Reise los ins Wallis. Bis vor dem Lötschberg-Tunnel war das Wetter noch regnerisch und unsere Stimmung eher verhalten. Doch nach der Durchfahrt änderte dies schlagartig. Mit Sonne und warmen Temperaturen wurden wir im Wallis begrüsst und unterstützt durch die Musik aus unserem neuen megacoolen Wagen kamen wir gut gelaunt auf dem Festgelände an.
Wir durften einen schönen und gelungenen Wettkampf zeigen. Am Barren erzielten wir die sehr gute Not 9.25, mit dem Kleinfeldprogramm erreichten wir 8.87 und in der Leichtatlethik erreichten wir mit Weitsprung und Schleuderball (Premiere!) doch noch ein 7.44. VIELEN DANK auch den Fan’s, welche extra die ganze Reise auf sich genommen haben um uns anzuspornen.
Nach dem Wettkampf ist vor dem Fest! Wir verbrachten einen gemütlichen Abend auf dem Festgelände, machten doch mit dem einen oder anderen Verein Bekanntschaft und haben schliesslich eine eher kurze Nacht in der Zivilschutz-Anlage verbracht.
Am Sonntag hatten wir zwar keinen Wettkampf mehr, aber uns wurde trotzdem nicht langweilig. 3 von uns standen als Kampfrichter im Dauerregen, der Rest ging ans Planen für den Nachmittag. Wir hatten die Ehre und durften unser Barrenprogramm nochmals zeigen an den Schlussvorführungen. Leider nicht mehr ganz vollzählig, deshalb versuchten wir die Lücken zu schliessen und anzupassen. Nochmals einen herzlichen Dank an alle, die hier so spontan geholfen haben und eingesprungen sind.
Nach der Schlussfeier hiess es dann auch für uns wieder Abschied nehmen. Auf dem Nachhauseweg, erlebten wir nochmals das eine und andere Abenteuer. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Wir trafen jedoch ALLE mit demselben Zug in Brugg ein und hatten niemanden verloren. Es war ein schönes, erlebnisreiches Turnfest an welches wir uns sicher noch lange erinnern werden.

This entry was posted in Allgemein, Damenturnverein. Bookmark the permalink.